Flugplatz Cottbus

Ehemaliger Militärflugplatz mitten in Cottbus. Dieses Fluggebiet ist thermisch sehr aktiv und äußerst reizvoll, da man von oben direkt das Leben in der Stadt beobachten kann. Der einzigste Flugplatz, wo Gleitschirmflieger mitten in einer Großstadt starten und landen dürfen. Hier herrschen für uns Gleitschirmflieger die besten Bedingungen.

Thermikflüge über 1 Stunde in über 2.000 m Höhe sind in Cottbus keine Seltenheit. Von hier aus flogen Gleitschirmflieger bis in die Nähe von Prag und im August 2017 bis nach Usedom!

Weitere Ausflugsziele sind der Spreewald, die Slawenburg sowie das Flugplatzmuseum direkt neben dem Flugplatz.

03046 Cottbus - Pappelallee

Flugplatz Großenhain

Flugplatz Großenhain ist ein Verkehrslandeplatz (d.h. Zuschauer dürfen nicht mit auf das Flugfeld !! Lebensgefahr), ca. 50 km von Dresden entfernt. In diesem Fluggebiet herrscht keine gute Thermik, so dass wir Gleitschirmflieger schnell wieder auf dem Boden sind. Bei südlichen bzw. nördlichen Seitenwinden dürfen wir nicht fliegen. 2018 gab es hier leider einen schweren Unfall.  

Der Flugplatz Großenhain wird deshalb meistens von Flugschulen für die Ausbildung genutzt.

Da zudem die Stadtväter von Großenhain auch noch planen, diesen Flugplatz dauerhaft zu schließen, finden hier nur selten Tandem-Gleitschirmflüge statt.

01558 Großenhain - Zum Fliegerhorst

Kontakt

Steffen Frenzel
Mobil: 0177 2311 599 - keine SMS, kein Whatsapp
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

malfliegen

Gleitschirm-Tandemfliegen
Flugplatz Großenhain
Flugplatz Cottbus