Hartenstein  

z.Z. sind in Hartenstein keine Tandem-Gleitschirmflüge möglich.

Als Ausweichplätze kommen nur Großenhain oder Cottbus in Frage.

Flugplatz  Großenhain

Verkehrslandeplatz, ca. 50 km von Dresden entfernt. In diesem Fluggebiet herrscht keine gute Thermik, so dass wir Gleitschirmflieger schnell wieder auf dem Boden sind. Bei südlichen bzw. nördlichen Seitenwinden dürfen wir nicht fliegen. Von Oben sieht man leider nur Wälder und Felder. 

Der Flugplatz Großenhain wird deshalb meistens von Flugschulen für die Ausbildung genutzt.

Da zudem die Stadtväter von Großenhain auch noch planen, diesen Flugplatz dauerhaft zu schließen, finden hier nur selten Tandem-Gleitschirmflüge statt. 

Aus Richtung Dresden bzw Bautzen



Sie fahren die A13 in Richtung Berlin bis Abfahrt Thiendorf. Dort biegen Sie links auf die B98 nach Großenhain ab. 
In Großenhain folgen Sie dem Straßenverlauf und fahren bei der Ausfahrt "Flugplatz" rechts ab, durch das Tor in Richtung Tower fahren. Den PKW bitte auf dem Parkplatz abstellen und zu Fuß am Tower vorbei in Richtung Startbahn bis zum Infostand auf dem Hügel laufen.

Aus Richtung Berlin

Sie fahren die A13 in Richtung Dresden bis Abfahrt Thiendorf, dann weiter wie oben beschrieben.

Flugplatz  Cottbus

ehemaliger Militärflugplatz mitten in Cottbus. Dieses Fluggebiet ist thermisch sehr aktiv und äußerst reizvoll, da man von oben direkt das Leben in der Stadt beobachten kann. Der einzigste Flugplatz, wo Gleitschirmflieger mitten in einer Großstadt starten und landen dürfen. Hier herrschen für uns Gleitschirmflieger die besten Bedingungen.

Thermikflüge über 1 Stunde in über 2.000 m Höhe sind in Cottbus keine Seltenheit. Von hier aus flogen Gleitschirmflieger bis in die Nähe von Prag und im August 2017 bis nach Unsedom!

Weitere Ausflugsziele sind der Spreewald, die Slawenburg sowie das Flugplatzmuseum direkt neben dem Flugplatz.

Anfahrt aus Richtung Dresden

Fahren Sie von Dresden auf der A13 in Richtung Berlin. Verlassen Sie die A13 an der Anschlussstelle Ruhland und fahren auf der B169 in Richtung Senftenberg/Cottbus. Folgen Sie dem Strassenverlauf für ca. 50 km bis zum Ortseingang Cottbus. In Cottbus geht es in Richtung Universität. Bleiben Sie auf der B169 (Saarbrücker Strasse) und folgen Sie dem Strassenverlauf. Nach ca. 1,3 km biegen sie links in die Thiemstrasse (später Bahnhofstrasse) ein und fahren diese 2 km. Nachdem Sie über die Brücke der Bahngleise gefahren sind, biegen Sie links in die Wilhelm-Külz-Strasse. Weiter geht es über die Waisenstrasse (später Pappelallee) ca. 1 km bis zum Kreisverkehr. Verlassen Sie den Kreisverkehr an der 2. Ausfahrt Richtung Norden. 

Nach 50 m biegen Sie in die nächstmögliche Einfahrt nach links (Richtung Holzhandel Lignor) ein. Dort fahren Sie den Schotterweg rechts am Zaun an zwei Hallen vorbei und nach ca. 50 m kommt auf der linken Seite eine Einfahrt zum Flugplatz. Je nach Windrichung sehen Sie entweder den Start- bzw. Landeplatz oder die Schleppwinde. Hier fragen sie nach Ihren Tandem-Gleitschirmpiloten. Ihr Auto stellen Sie bitte auf der linken Seite ab. 

Aus Richtung Berlin

Folgen Sie von Berlin der A13 bis zum Autobahndreieck Spreewald wechseln sie von  der A13 auf die A15 in Richtung Cottbus ca. 30km.Verlassen sie die Autobahn an der Anschlussstelle Cottbus West. Biegen sie links auf die B169 in Richtung Cottbus ab. Nach dem Ortseingang folgen Sie am besten dem Strassenverlauf in Richtung Universität wie oben beschrieben.

Für das Navi: 03046 Cottbus, Pappelallee 

... erzählt bloß niemanden, wie schön das war - sonst wollen noch alle mitfliegen ;-)

 

Deutsche Gleitschirm Liga